Auch professionelle Möbelpacker haben viel davon zu erzählen

Umzüge von Haushalten sind in Deutschland gang und gäbe, ziehen junge Menschen doch durchschnittlich nach 3,5 Jahren aus meist beruflichen Gründen schon wieder um. Der Umzug von einem ganzen Haus ist jedoch etwas Besonderes und so beobachteten viele Schaulustige, wie in diesem Jahr ein 123 Jahre altes, 6200 Tonnen schweres Gebäude in Zürich um ganze 60 Meter versetzt wurde, um der S-Bahn Platz zu machen. Das Umzugsunternehmen benötigte allein für die Planung 1 Jahr Vorbereitungszeit.

Im Sommer 2010 veröffentlichte die Bild Zeitung einen Artikel über einen lebensgefährlichen Umzug, der hier nachgelesen werden kann. Drei Personen vesuchten an diesem Tag vergebens, das Sofa übers Dach in die Wohnung zu bekommen. Die beiden Möbelpacker, die dabei nur von der wackligen Dachrinne gehalten wurden, können heute noch froh sein, dass sie bei dieser lebensgefährlichen Aktion scheinbar einen Schutzengel bei sich hatten.

Spektakuläre und verrückte Umzüge erleben aber auch professionelle Umzugspacker und zwar nicht zu wenig. So veröffentlichte der 48 jährige Möbelpacker Karsten Wollny in diesem Jahr sein Buch "Das Klavier in den fünften Stock, bitte!", in welchem er skurrile und witzige Anekdoten seiner 20 jährigen Laufbahn wiedergibt. Wer wissen möchte, wie er den Ehemann losgeworden ist, der sich mit aller Kraft an der Couch festhielt, die seine Noch-Frau ins neue Heim mitnehmen will, muss wohl das Buch lesen.