Beste Immobilien Werbung

Wenn Immobilienmakler ihre Objekte anbieten wollen, dann kann dabei mitunter eine recht schräge Werbung herauskommen, welche sich nur auf den zweiten oder dritten Blick richtig entziffern lässt. Ein Objekt, welches an einer stark befahrenen Straße liegt, wird dann aus „verkehrsgünstig“ beschrieben, ein Haus mit vielen Mietparteien als „lebendig“ und eine etwas renovierungebedürftige Fassade als „Haus mit Charakter“.

Doch eigentlich ist dieser Weg – des Übertreibens und auf sich aufmerksam machen – genau der richtige. Denn man verkauft nur, wenn man auch auffällt, spritzig und ideenreich klingt und kleine Mängel charmant verpacken kann. Zudem ist es immer wichtig, dass man seine Immobilien Werbung richtig platziert. Vordere Plätze in der Wohnungssuche garantieren ein breites Interesse möglicher Käufer oder Mieter. Bilder der Wohnung oder des Hauses, welches angeboten werden soll, vermitteln den Interessenten auch einen ersten optischen Eindruck. Die Bilder sollten dabei hell und freundlich wirken und die Vorzüge der Immobilie bestens darstellen. Und auch eine genaue Beschreibung der Immobilie ist unumgänglich. Wie viele Zimmer? In welcher Größe und Aussattung?

Beachtet man diese wenigen Dinge, kann man eine sehr gute Immobilien Werbung machen, welche Aufmerksamkeit erzeugt und zu einem Vertragsabschluss animiert.

Hier eine sehr schöne Parodie auf den Beruf des Immobilienmaklers:

Oder der netter Vertreter seiner Zunft, der dies hier anpreist:

Und ein Klassiker von Ikea muss natürlich auch dabei sein: