Ach ja, kaum ist der letzte Schnee weg, hört man auch schon die Vögel zwitschern! Die Krokusse kommen bald nach den Schneeglöckchen … , und ehe man sich versieht, ist es auch schon Frühling! So manch einer freut sich nicht über den Frühling, doch wer kein Allergiker ist, der braucht das Pollenfliegen nicht zu fürchten! Gerade im Frühling freut es den beherzten Hobbygärtner, wenn er seine Topfpflanzen wieder auf den Balkon oder die Terrasse stellen kann!

Es gibt ja eine Fülle an Topfgewächsen, und jedes Einzelne hat seine eigenen Vorzüge. Man kann von Chilischoten bis Aprikosen so Einiges im Topf ziehen! Und das beste ist: Alles frei von Kunstdünger und Pestiziden!

Der Frühling liegt schon bald in der Luft, und dann geht es nicht nur ab in den Garten, sondern auch hinaus ins Grüne, spazieren gehen, frische Luft schnappen, alles ohne kalte Hände … ! Es duftet nach frischen Kräutern, und zunehmend auch nach Blumen … herrlich!

Im Garten haben die meisten Leute hierzulande, allein aus Klimagründen, keine allzu exotischen Früchte. Pfirsiche, Mirabellen und Aprikosen können aber zuweilen auch mit unserem Wetter klarkommen!

Jedoch, die wahre Vielfalt steckt im Artenreichtum: Es gibt viele Dutzende Erdbeer- oder auch Apfelsorten … , von beinahe jedem Obst und Gemüse gibt es viel mehr Sorten zum Anpflanzen, als man zum Verzehr auf einem durchschnittlichen Wochenmarkt kaufen könnte! Gerade die Vielfalt der Sorten macht den Obstanbau (oder auch Gemüseanbau) so interessant, denn jede Sorte hat eine andere Ausprägung beim Geschmack!

Jedoch profitieren nicht nur Garten-, sondern auch Balkonbesitzer, von der Sortenvielfalt, wenn sie sich die Mühe machen, Töpfe zu hegen und zu pflegen, in denen eine Vielfalt an Obst- und Gemüsesorten kultiviert werden kann … !