Häuslebauer gibt es viele. Doch nicht jeder scheint auch nur ansatzweise zu erahnen, was mit dem Bau eines eigenen Hauses alles auf sie drauf zukommt. Denn selbst wenn man das geliebte Eigenheim komplett planen und von einer Baufirma errichten lässt, tragen die Bauherren eine große Verantwortung während der Bauphase.

So gibt es zu überdenken, mit welchen Materialien gebaut werden soll. Traditionell Stein auf Stein? Oder doch ein Holzhaus? Wärmeisoliert? Ein Solardach? Fußbodenheizung? Oder was auch immer noch gewünscht wird?

Traditionell wird als erstes die Bodenplatte gegossen, dann die Wände gemauert und im Anschluss die Grundlagen für das Dach erstellt. Nun erfolgt das Richtfest, das erste große Fest für alle Bauherren. Danach geht es an den Innenausbau. Fenster, Türen und die Elektrizität werden eingebaut. Der Estrich wird gegossen und die Innenwände verputzt, Fliesen verlegt und die erste Tapete kommt an die Wand. Das Haus nimmt langsam sein endgültiges Aussehen an und für die Bauherren wie auch die ausführenden Firmen geht ein langer und anstrengender Weg zu ende, der im besten Falle mit einem wunderschön gelungenen Haus gekrönt wird.