Auf dem Lande findet man Gras, Erde und Kuhdung zuhauf. In der Stadt sieht das im Gegensatz dazu schon ganz anders aus: Stein, Glas und Hundehäufchen prägen das Stadtbild schließlich eher! Wenn es sich nur ums Spazierengehen alleine drehen würde, so wäre wohl das harte städtische Pflaster weniger gut dafür geeignet. Doch wozu eignet sich ein fester Untergrund denn besonders gut? – Richtig, zum darauf Rollen ist er wie gemacht!

Nicht nur Fahrräder mögen glatten Untergrund besonders gerne, nein, alle Arten von runden Gegenständen, die man geläufig als Rollen, Räder oder Reifen bezeichnet, flitzen nur so davon, sobald sie einen ebenen Steinuntergrund spüren! Inlineskates haben, wie alle anderen Rollschuhe auch, die Eigenschaft, auf Stadtfußböden, seien es nun Asphalt oder Pflastersteine, besonders gut zu rollen. Sollte das nicht in der Tat dazu einladen, gerade bei gutem Wetter einmal mehr ins Freie zu gehen, selbst wenn man leider in einer Stadt voller Steinflächen lebt?

Das Langweiligste an einer Großstadt sind bestimmt all die Betonfassaden und der graue Look, überall mangelt es beträchtlich an Bäumen und Pflanzen … . Aber stimmt das wirklich? Klar sind in vielen größeren Städten Grünflächen eher Mangelware! Kann man jedoch der harten Monotonie rein gar nichts Gutes abgewinnen? – Wer beispielweise mit Rollschuhen, Skateboard, Fahrrad oder anderen sportlichen, rollenden Fortbewegungsmitteln die Straßen seiner Stadt erkundet, der wird bestimmt überrascht sein, wie angenehm sich das Pflaster under den eigenen Sohlen anzufühlen anschickt!

Als sehr beliebtes Sportgerät hat sich mittlerweile die Rollschuhart Inlineskates durchgesetzt! Aus einer Vielzahl an Modellen stechen praktisch nur wenige Exemplare besonders hervor, zum Beispiel durch ihre gute Verfügbarkeit auch in Übergrößen. So gibt es derzeit gewöhnliche Inlineskates sogar bis hin zu Schuhgröße 52 von Rollerblade, bei Roces ist immerhin noch gut Größe 51 drin! Was macht hingegen derjenige Inlineskater, der am liebsten noch ein bisschen mehr an Sportlichkeit, und vor allem an Geschwindigkeit, aus seinen Stiefeln herauskitzeln möchte?

Speedskates sind eine Variante von Inlineskates, welche es dem Läufer ermöglichen, von normalen Rollschuhen ansonsten unerreichbare Geschwindigkeiten an den Tag zu legen. Wenngleich sich fast jeder Hersteller gewöhnlicher Inliner darum bemühen mag, zumindest ein Paar recht ordentliche Speedskates in sein Programm aufzunehmen, so steht dennoch die Firma Bont unbestritten an der Vorderfront kundenorientierter Speedskates! Maßangefertigte Speedskates kosten hierbei so viel wie ein Paar Maßschuhe ansonsten auch. Natürlich werden von Bont bis Schuhgröße 51 standardmäßig ebenso günstigere Fertigschuhe angeboten! Ansonsten gibt es zudem noch bis Schuhgröße 50 von Powerslide einen deutschen Speedskate zu kaufen.

Egal, ob man sich nun für das Rollschuhfahren an sich interessiert oder eher nicht, es ist auf jeden Fall immer eine äußerst gesunde Art der Körperertüchtigung, vorausgesetzt natürlich, man lässt sich eben nicht gerade an der Hauptstraße mit Abgasen vollmiefen! Wäre das nicht die Chance überhaupt, die eigenen Beine endlich vom etwaigen nächtlichen Kribbeln zu befreien, und zwar durch quasi Bewegungstherapie?