Archive for Februar, 2012

Fußbodenbelag

Linoleum, PVC, Fliesen, Laminat, Teppichboden oder doch Parkett? – Wenn man eine leere Wohnung oder ein leeres Haus bewohnbar machen möchte, muss man einige Entscheidungen treffen … , wie zum Beispiel welchen Fußbodenbelag man verlegen lassen möchte!

Dies ist ganz bestimmt keine leichte Entscheidung, denn nicht nur jeder Belag auf Brot ist anders … , sondern auch jeder Fußbodenbelag! Gewiss, man isst ja nicht vom Fußboden, aber dennoch sollte der Fußbodenbelag den persönlichen Anforderungen ebenso gerecht werden!

Mit Ausnahme des Teppichbodens sind so gut wie alle Fußbodenbeläge glatt. Es gibt zwar auch Steinfliesen mit reliefartiger Natursteinoptik … doch Teppichboden ist schon etwas sehr anderes. Zuallererst wird man also die Frage klären: “Teppich oder kein Teppich?” .

In Feuchträumen wie Bad oder Küche wird sich diese Wahl meist zugunsten der glatten Fußbodenbeläge erübrigen. In trockenen Wohnräumen aber ist die Frage durchaus angebracht!

Also, nun zu der Frage, wenn man sich in einem Raum nicht für Teppichboden entschieden hat, was dann?

Nun, PVC hat wegen seiner möglichen Gesundheitsgefahren einen schlechten Ruf erlangt. Wer also seiner Gesundheit oberste Priorität einräumt, der sollte auf PVC entweder konsequent ganz, oder aber zumindest in Wohnräumen, verzichten! Was die optische Vielfalt anbetrifft, ist die Auswahl bei PVC aber hoch!

Linoleum ist zwar nicht so variantenreich in der Musterung wie PVC, doch ebenfalls erstaunlich langlebig, und obendrein ein Naturprodukt! Es wird, wie fast alle Fußbodenbeläge heutzutage, nicht mehr nur in Rollen, sondern auch in Fliesenform angeboten.

Fliesen sind manchmal umständlicher im Verlegen, doch sie halten ein Leben lang … . Wer kalte Füße scheut, wird aber an Steinfliesen keine Freude haben!

Parkett ist die traditionellste Form des Bodenbelags. Ähnlich dem Dielenfußboden (den ich hier ansonsten nicht erwähnt habe) besteht Parkett aus reinem Holz, das nach Kundenwunsch gerne lackiert wird.

Laminat ist eine Form von Pressholzfliesen, die optisch dem Parkett nahe kommt, jedoch widerstandsfähiger und somit besser zu wischen ist!

Bei der Auswahl sollte man sich also Zeit nehmen!

Obst und Gemüse

Ach ja, kaum ist der letzte Schnee weg, hört man auch schon die Vögel zwitschern! Die Krokusse kommen bald nach den Schneeglöckchen … , und ehe man sich versieht, ist es auch schon Frühling! So manch einer freut sich nicht über den Frühling, doch wer kein Allergiker ist, der braucht das Pollenfliegen nicht zu fürchten! Gerade im Frühling freut es den beherzten Hobbygärtner, wenn er seine Topfpflanzen wieder auf den Balkon oder die Terrasse stellen kann!

Es gibt ja eine Fülle an Topfgewächsen, und jedes Einzelne hat seine eigenen Vorzüge. Man kann von Chilischoten bis Aprikosen so Einiges im Topf ziehen! Und das beste ist: Alles frei von Kunstdünger und Pestiziden!

Der Frühling liegt schon bald in der Luft, und dann geht es nicht nur ab in den Garten, sondern auch hinaus ins Grüne, spazieren gehen, frische Luft schnappen, alles ohne kalte Hände … ! Es duftet nach frischen Kräutern, und zunehmend auch nach Blumen … herrlich!

Im Garten haben die meisten Leute hierzulande, allein aus Klimagründen, keine allzu exotischen Früchte. Pfirsiche, Mirabellen und Aprikosen können aber zuweilen auch mit unserem Wetter klarkommen!

Jedoch, die wahre Vielfalt steckt im Artenreichtum: Es gibt viele Dutzende Erdbeer- oder auch Apfelsorten … , von beinahe jedem Obst und Gemüse gibt es viel mehr Sorten zum Anpflanzen, als man zum Verzehr auf einem durchschnittlichen Wochenmarkt kaufen könnte! Gerade die Vielfalt der Sorten macht den Obstanbau (oder auch Gemüseanbau) so interessant, denn jede Sorte hat eine andere Ausprägung beim Geschmack!

Jedoch profitieren nicht nur Garten-, sondern auch Balkonbesitzer, von der Sortenvielfalt, wenn sie sich die Mühe machen, Töpfe zu hegen und zu pflegen, in denen eine Vielfalt an Obst- und Gemüsesorten kultiviert werden kann … !

Breitband!

Eine Wohnung hat mehrere Zwecke. Sie soll als schützende Behausung dienen, vor Hitze, Kälte, Wind und Regen bewahren. Außerdem betrachten manche Leute ihre Wohnung sogar als ein Statussymbol. Es gibt sicher noch vieles Weiteres, was man mit einer Wohnung in Verbindung bringt!

Die Leute kaufen Wohnungen, mieten sie … , doch was wollen sie von ihrer Wohnung? Warum bevorzugen sie eine Wohnung der anderen? – Unzählige Gründe sind es wohl!

Die Nachbarschaft in einer Gegend ist vielleicht ruhiger als die in einer anderen, die Verkehrsanbindung ist günstiger oder eben ungünstiger gelegen … . Aber man möchte es kaum glauben: Es gibt noch ein Kriterium, das unbedingt Aufzählung verlangt!

In unserer modernen, hochtechnisierten Zeit nutzen wir immer mehr nicht nur Zeitung, Radio und Fernsehen, sondern auch das Internet und somit unseren Computer.

Wir chatten, schreiben Emails, tätigen Einkäufe usw. . Alles, was mit Technik und Medien zu tun hat, ist heutzutage über den Computer und das Internet verfügbar! Man kann sich geografische Karten anschauen, den Urlaub planen … .

Verwundert es da, wenn ein potentieller Mieter schon vor Unterschrift des Mietvertrages die Frage äußert: “Und wie sieht es mit der Internetanbindung aus? Wie hoch ist die verfügbare Bandbreite in der Wohnung?” ?

Ja, so ist es, im 21. Jahrhundert entscheidet sehr wohl auch die  Qualität des Internetzugangs über die Wohnqualität insgesamt!

Möblierte Wohnung

Eine Wohnung zu finden, ist nicht immer leicht. Nicht selten sieht man heute ein vermeintlich gutes Wohnungsangebot … , doch noch ehe man ein weiteres Angebot zum Vergleich gefunden hat, ist das vorherige Angebot auch schon nicht mehr aktuell!

Die guten Mietangebote bleiben eben nicht lange offen. Mietangebote für Wohnungen sind also sehr überschaubar, oder? – Nein, es geht auch anders! Beispielsweise finden sich bei Wohnungsbörsen auch immer Angebote, die weniger Beachtung finden … , doch wo nur?

Die meisten Leute suchen nur nach leerstehenden Wohnungen. Doch da gibt es auch manchmal eine Extrarubrik für möblierte Wohnungen! Dort sehen nicht so viele Leute nach, weil kaum Angebote vorhanden sind und nur wenige Leute sich ihre eigenen vier Wände nicht selbst gestalten möchten. Sucht man dort nach, findet man zwar nur eine Handvoll passender Angebote, doch die sind gelegentlich sehr gut und günstig!

Auch einmal in weniger bekannte Rubriken hineinzuschauen, kann sich bei Wohnungsportalen also durchaus lohnen! Hätte man nicht gleich gemeint, doch wer lange sucht … , der wird eben auch einmal fündig!